Spezielle Bauten

Siedlung „Au“ Punkthaus Sanierung Unterstation

Siedlung „Au“ 

Punkthaus 

Sanierung Unterstation 

8050 Zürich 

Im Zuge des Gesamterneuerung der Siedlung mit 132 Wohneinheiten wurde auch die Unterstation erneuert. Die gesamte Siedlung bezieht die Wärme und Warmwassser ab der Unterstation im Punkthaus. Die Wärme wird durch die Fernwärme Zürich mittels Fernheizung geliefert. Heizleistung der Unterstation ca. 1,3 MW. Während der Umbauphase war eine mobile Warmwasserproduktion installiert. 

 

Auftraggeber:

Stiftung Wohnungen für kinderreiche Familien vertreten durch:

Amt für Hochbauten der Stadt Zürich

Beteiligte Firmen: 

Architekt: Kaspar Fahrländer, Architekt ETH SIA, 8003 Zürich 

Bauleitung: Arinova AG, 8134 Adliswil 

Baujahr: 2004 
 

pdf Download Referenzanlagen (pdf)